[Vorherige News : "Und schon wieder haufenweise Neuheiten"] [Archiv Index] [Nächste News : "Kleinzeugs zum Wochenende"]

04/08/2011 News : "Das Ende des Zinnmannes von GW ?"

110408 (6k image)Seit Tagen schon hört man aus allen Ecken und Winkeln Gerüchte, die auch nach dem 01. April nicht verstummen wollen. Fakt ist, dass schon jetzt für viele Völker kaum noch Auswahlen im Einzelhandel zum Verkauf stehen und wichtige Modelle wie Charaktermodelle, Kriegsmaschinen oder ältere Einheiten aus Zinn sich nur noch über die Mailorder beziehen lassen. Wir haben noch einiges bevorratet, doch auch das wird irgendwann abverkauft sein. Hier sind irgendwann definitiv Änderungen zu erwarten, damit man im Einzelhandel überhaupt noch eine spielbare Armee kaufen kann. Seit kurzem kursieren dazu noch Listen, die das komplette Auslaufen vieler Metallmodelle selbst bei der Mailorder ankündigen. Oft wird von Resinguss gesprochen, ich persönlich denke aber an den deutlich verstärkten Einsatz von Kunststoff oder aber GW zaubert etwas völlig neues aus dem Hut. Man darf gespannt sein, noch sind alles Mutmaßungen und Gerüchte razz


Antworten : 1 Kommentar


Moin moin,

zunächst ist festzustellen, daß GW seine Produktpreise exorbitant erhöht hat, obwohl mittlerweile fast ausschließlich sehr günstiges Plastik zum Abguß verwendet wird. Dieses Material-Thema polarisiert enorm, ich ordne mich dem Metaller Lager zu. Aber mal ehrlich: Wie offen fallen Plastikminis auf dem Schlachtfeld einfach um oder brechen kaputt? Meiner Meinung nach sollte GW die Kunden entscheiden lassen, welches Material bevorzugt wird, meinethalben auch über den Produktpreis. Zumindest sollte jedoch die Wahl bestehen ob Plastik oder Metall präferiert wird. Mein Fazit ist: Plastikmüll gehört in den "Gelben Sack" und nicht aufs Schlachtfeld! Ich werde keine Plastikminis mehr kaufen. Sollte GW nix mehr aus Metall liefern, so wird ebay meine neue Kasematte.

Beste Grüße,

Alrikaz
Gepostet von : Alrikaz am 11.04 - 09:46