[Vorherige News : "Neue Masquerade Miniatur"] [Archiv Index] [Nächste News : "Schönes Wochenende News"]

06/18/2008 News : "Sprühpistole verschiebt sich"

080618 (6k image)Leider ist Games-Workshop gezwungen, den Erscheinungstermin der Sprühpistole auf unbestimmte Zeit nach hinten zu verschieben. Die Pistolen wurden zwar ausgeliefert, jedoch ist der mitgelieferte Schlauch nicht für die niedrigeren Temperaturen geeignet, die beim Benutzen des Druckgases entstehen. sad
Mit der Zeit wird er spröde und rissig, daher wird das ganze Gerät erstmal vom Hersteller nachgebessert. Bei allen Vorbestellungen machen wir Teillieferungen oder stornieren das Ding erstmal.


Antworten : 9 Kommentare


Im White Dwarf 150 stehen Beispiele, wie man die Pistole benutzen kann (oder "können sollte", jetzt ist sie ja erstmal vom Markt). Panzer sind aufgeführt, kleine Minis natürlich nicht - Details mit einer Pistole zu sprühen dürfte auch sehr schwierig werden.

Das Produktdesign ist ziemlich wichtig. Wenn sie wie irgendein anderes Werkzeug aussieht, dann kauft man ja nicht das von GW, oder? :-) Ich finde es auf jeden Fall nett, was sich GW neuerdings bei den Werkzeugen einfallen lässt. Ob das den Preis rechtfertigt, muss aber jeder für sich entscheiden, und die Qualität müsste man auch erstmal mit anderen Produkten vergleichen (Werkzeuge haben ja gewaltige Preisunterschiede).
Gepostet von : Paladin am 20.06 - 10:21


Am geilsten fand ich eh den Satz "im Design eines Handflammenwerfers"... man kann sich auch was einbilden, um Produkte so coooool zu machen. big grin
Gepostet von : Purple Tentacle am 19.06 - 08:20
und die pistole sollte für was sein? grundieren? panzer ansprühen? was soll ich bei minis ne pistole da brauch ich doch pisel zum malen
Gepostet von : crashking am 19.06 - 12:58
Alle die auf die GW-Sprühpistole gesetzt haben, sollten sich als Alternative eine AIRBRUSH-Pistole gönnen!

Hier zählt eine hohe Qualität zur Firmenphilosophie!!!

sonniger Gruß aus Frankfurt
Stephan
Gepostet von : Stephan am 19.06 - 12:19


amres gw..und sie waren so stolz auf ihre sprühpistole...tja...eine dose mitleid

*ha ha ha ha ha ha*

ups..war die falsche

*ooooooh*
so..muss reichen

over and out!
euer lieblings Aislinn
Gepostet von : Aislinn am 19.06 - 11:11


Thx! :-)
Gepostet von :
Ben am 19.06 - 12:14
Acrylfarben bestehen aus Pigmenten (farbige, feste Teilchen) und Acrylmedium plus Wasser. Sind die Farben eingetrocknet, must du die letzten beiden Stoffe wieder zugeben.

Acrylmedium gibt es im Künstlerbedarf, aber auch "Erdal Bodenpflege Glanz" aus der Drogerie funktioniert und ist sehr preiswert. Ein 50/50 Mix und gründlich mixen - damit kann man manche Farbe retten.
Gepostet von : Janos am 18.06 - 05:46


Ein wenig OFFTOPIC...
Also wenn es Dir um die GW-Farben geht. Nunja, die sind wasserlöslich. Daher ist Terpentin-Ersatz trefflich das falsche Mittel.
Aus eigener Erfahrung kann ich Dir jedoch leidlich mitteilen, dass einmal vollkommen eingetrocknete Farben leider nicht mehr zu retten sind... :-/
Gepostet von : Beka am 18.06 - 05:40
Hallo,
kann mir jemand gute leere Farbtöpfe empfehlen (Firma?).
Die letzten beiden GW (Citadel) Farb-Editionen trockenen ständig ein und sind hin.
Die alten mit dem weichen weißen, blauen und roten Deckeln (und Ork-Gesicht) ist bis heute noch gut!

Weiter habe ich ersmtal versucht die eingetrockneten Farben mit Terpentin-Ersatz wieder brauchbar zu machen. War das ein Fehler... falsches Mittelchen?
Ich befürchte nämlich, dass ich mit einer so verdünten Farbe bereits aufgetragene Farben wieder ablöse? - Hat wer ne Ahnung?

Danke
Gepostet von : Ben am 18.06 - 05:31