[Vorherige News : "Black Gobbo und Sneak Peeks"] [Archiv Index] [Nächste News : "Feenzauber"]

08/20/2007 News : "Neues von Andrea und Sneak Peeks"

070820 (10k image)Ende der Woche wird ein Schwung neuer Miniaturen von Andrea hier eintreffen, mit dabei einige historische Modelle und Menhom, der dunkle Schatten, eine Fantasyminiatur im 52mm Maßstab. Auf der GenCon gab es erste Bilder der Prepainted Confrontation Wolfen zu sehen sowie dem neuen Volk für AT 43. Ein kleine Galerie gibt es hier oder die interessantesten Bilder in unseren Sneak Peeks.
Die Sektion der deutschen Confrontation Raritäten ist auf den neuesten Stand gebracht worden, es sind zahlreiche Blister hinzugekommen.


Antworten : 23 Kommentare


Mal eine ganz basische Frage, habe den Anfang des Themas verpaßt:

Wird es bei Confrontation künftig nur noch prepainted Modelle geben?
Oder ist das eine separate Charge?
Gepostet von : Sperber am 24.08 - 08:24


Ich sage nicht du lügst. Ich sage ich sehe das anders. Klar sind sie weicher. Wenn ich an den Reaperblades biege verbiegen sie. Das weiß ich. Und wenn ich dasselbe bei GW plastik mache brichts.

Wie ich schon sagte es gibt untershciedliche Meinungen und gearde die alten Confontation Hasen sind sicherlich über die wandlungen schockiert.

Ich sage nur das ich AT-43 spiele und das ich die minis für in Ordnung halte. Es sind nicht die besten die ich je gesehen habe und auch lange nicht der Weisheit letzter Schluss. Aber fürs Spielen reicht es mir föllig. In die Vitrine stell ich sie mir auch nicht. Aber bei mir war es auch schon immer so das ich zwar gerne gemalt habe und das ergebnis meist auch gut fand, aber die Zeit und mühe ging mir auf die nerven.

Ich bin froh das es AT-43 gibt und ich denke ich werde auch Co AoR anfangen aber das wird sich zwiegen wenns draussen ist.
Gepostet von : Skaw am 23.08 - 03:45


Lieber Skaw, wir kennen uns doch.
Ich habe mit Dir AT-43 gespielt und Dir meine Therian verkauft, wir hatten beide genug AT-43-Minis in den Händen und es IST Gummi und jetzt meinst Du, daß ich lüge?
Schockierend. ^^
Sie sind wesentlich weicher deshalb auch wesentlich detailloser, bieg doch mal an den Reaperbaldes Deiner StormGolems und versuch das gleiche mit irgend ner GW-Waffe.
Viel Spaß noch.
Gepostet von : Herr Urian am 23.08 - 12:05
Ich denke man kann bei den AT-43 udn den neuen und geplanten Confrontation Sachen unterschiedlicher Meinung sein. Ich finde das System von AT-43 gut und die Minis finde ich auch nicht schlecht. Und da ich Arbeite eine Freundin und eine Tochter habe finde ich es auch gut das sie bemalt sind. Vielleicht ist es nicht die Hyperbemalung, aber ich kann sie auf den Tisch stellen und hab nicht zwei graue Armeen aufm Tisch und ich habe nicht stunden wochen usw an der Amree gesessen. Hab von GW auch noch genug Sachen die noch bemalt werden möchten. Sie sidn vielelicht recht teuer aber für mich sind die Sachen eindeutig ihr Geld wert.

Und das die Minis aus Gummiartigem Material sind ist schlichtweg gelogen. Sie sind unwesentlich weicher als die GW Plastikminis. Und da verbiegt und bricht auch ständig irgendwas.
Gepostet von : Skaw am 23.08 - 11:52


Die bemalten Minis machen schon Sinn für Leute, die nicht die Zeit, die Fähigkeite oder die Lust haben, Minis zu bemalen, aber trotzdem lieber bemalte besitzen. Für Rollenspiele sind sie auch nicht schlecht, dann braucht man viele Minis, die man aber teilweise nur selten verwendet. Und wenn man einmal im Rollenspielleben einen Betrachter auf das Feld tut, dann überlegt man sich schon, ob man den stundenlang bemalen möchte.
Gepostet von : Paladin am 23.08 - 11:16
Hmm, ich verstehe den ganzen Sinn von den prepainted Figuren nicht, da könnte man doch gleich Playmobil oder Lego zum Spielen nehmen, oder Figuren aus den Ü-Eiern! Und früher, als Kind, da hatte ich so Spielfiguren mit Autos, die sich in Kampffahrzeuge verwandeln konnten, die könnte man doch dann vieleicht nochmal neu auflegen, die hatten immerhin noch bewegliche Teile!
Im Ernst, genaugenommen treffen die ganzen Rackham-Sachen eh nicht meinen Geschmack, so dass die sich wohl an andere Spieler/Sammler-Gruppen richten.
Gabs da nicht auch mal HdR-Figuren im Ü-Ei? Vieleicht kann man die demnächst ja auch nochmal brauchen, wenn dann GW eine neue, super-innovative Geschäftsidee hat!
Gepostet von : MadMix am 23.08 - 06:58
Von der schlichten Bemalung abgesehen finde ich auch weiterhin, dass die Minis selbst nicht sonderlich gut aussehen und auch keine besonders beeindruckenden Posen haben. Also selbst wenn man mit der Bemalung leben kann oder sie einfach überpinselt, so richtig toll sind die Minis dann immer noch nicht.

Naja, gibt ja auch genügend andere Auswahl hier im Shop. Einfach z.B. mal bei Wargods reinschauen, und die Warlord- und Legends-Reihen von Reaper gehen doch auch immer!
Gepostet von : Paladin am 22.08 - 09:10


Ich hab ja inzwischen gar nix mehr gegen Plastik-Minis.

Wobei ich Zinn immer vorziehen würde, sind einfach schöner, detailreicher.

Aber hier geht es ja um VORBEMALTE Figuren und die sind auch nicht aus Kunststoff,bzw. nicht in Gußrahmen a la GW, sondern die sind aus nem gummiähnlichem Zeug, echt übel...
Gepostet von : Herr Urian am 22.08 - 08:46


Ein Metallfetischist meldet sich zu Wort:

sie sind:

- schwer und kippen auf der Platte net so schnell um, wenn mal jemand ausversehen leicht gegenstößt oder ein Windhauch durchs Zimmer fegt
- leicht (mit Modelliermass lässt sich alles leicht umbauen, wenn man etwas Übung hat)
- edler, man hat etwas in der Hand und es ist einfach schöner als ein Plastikspielzeug^^
- trotz neuer Giesverfahren immer noch detailierter als ihre Plastikbrüder
- genausogut zu bemalen wie plastikminis, wenn man die Farbschichten dünn aufträgt (was man tun sollte um gute Ergebnisse zu erziehlen), kann die Farbe auch net abplatzen (sie greift sich dann höchstens mit der Zeit ab, aber das passiert auch bei Plastikminis)
Gepostet von :
Bluterster am 22.08 - 05:37


Ich verstehe echt nicht, warum ihr so auf Zinnminiaturen abfahrt, als wenn Kunststoffminis soooo viel schlechter wären. Ich finde sie eh besser.

Klare Vorteile von Plastikminis:
-leicht (vom Gewicht her)
-leicht umzubauen
-(meistens)günstiger
-vom Detailgrad mittlerweile fast identisch mit Zinnminis, wenn nicht sogar gleich
-Die Farbe hält besser (und erzählt mir jetzt nicht, dass man nur vernünftig grundieren muss. Von Zinnminis platzt die Farbe immer leichter ab!)

So jetzt will ich aber auch ein paar Argumente vonn den "Metallfetischisten" haben ^^
Gepostet von : Hydra Claw am 22.08 - 03:11


Nun, die hat man zumindest bei Rackham bald nicht mehr...

Aber insgesamt wird man sie immer haben, solange es Tabletop gibt, davon gehe ich einfach aus.

Selbst wenn große Firmen, selbst wenn GW irgendwann auf PP-Gummi umsteigt, was solls?
Mir persönlich egal-
Es wird immer weiter Zinnminiaturen geben, halt von anderen, neuen oder kleinen Firmen, die keinen bekackten Aktienkurs berücksichtigen müssen, weil sie in die Börse gehüpft sind. Und eben diese Firmen mit schönen Zinnfiguren und einem guten Spielsystem werde ich weiterhin mit meinen monatlichen Käufen und meinem Suchtdruck beglücken.

Schlimm ist es natürlich für diejenigen, die auf ein System festgelegt sind(sei es weil Schüler/Arbeitsloser=null Kohle oder weil gnadenloser Fanboy=alles is immer gleichbleibend toll, egal, was es ist.)
Ersterer Punkt trifft auf mich nicht zu zweiteren habe ich durch den Untergang von Confrontation ganz schnell und für immer abgelegt.

edit DerBesitza Kraftausdrücke bitte unterlassen, ansonsten wird die Zeit erweisen, was sich durchsetzt !
Gepostet von : Herr Urian am 22.08 - 01:52


Mit Nichten, Herr Urian!
Denn schließlich wurde dieser Satz aus seinem Gesamtzusammenhang gerissen. Ich denke, dass ich den allgemeinen Tenor treffe, wenn ich sage: Prepainted - warum nicht, aber nur wenn ich die WAHL habe und weiterhin auch (nur) unbemalte Figuren kaufen kann.
Das einzige Problem, das ich (und sicherlich auch viele andere sehen) ist die Gefahr, dass Prepainted-Figuren unbemalte Figuren vom Markt verdrängen.
Allerdings hast du was die Subjektivität angeht insofern recht, dass ich die möglichen Folgen eben auch aus der Sicht eines Warhammerspielers dargelegt habe. An der grundlegenden Forderung, dass man die Wahl haben sollte, ob man Prepainted kaufen will oder nicht, ändert das allerdings nichts.
Gepostet von : Louen XIII am 22.08 - 01:08
@ El Presidente aka Dr.Cox aka HanzWuast:
Ich habe Dir gesagt, daß ich welche Viecher gut finde?
Ich könnte mich nicht erinnern.
Schlafanzugparty...wow.

@ Louen: Sehr subjektiv, dafür in Überlänge.
"Denn im Endeffekt kann man so allen Malaufwand in Warhammer stecken und trotzdem noch nebei bemalt Confrontation oder Axis+Allies spielen"...

LOL!
Soll auch Leute geben, die nicht mit komischem Warhammer angefangen haben und Wert auf Individualismus und künstlerisch anspruchsvolle Miniaturen legen.
Daß sie dieses Bedürfnis nun nicht mehr von Rackham gestillt bekommen werden, steh auf einem ganz anderen Blatt.
UND: Besser gibts wohl nicht, höchstens Geschmacksunterschiede bei Käufern(Malern, Sammlern, Spielern, etc., mit alle ihren verschiedenen Vorleiben aufgrund verschiedener Prioritäten UND Geschmäckern).

Sooo, auch lang, aber allgemeingültiger. :D
Gepostet von : Herrr Urian am 22.08 - 11:13


Als ob Rackham jemals besser als GW war. Figuren zum gleichen Preis, aber dafür aus ner Metalllegierung, die bei der leichtesten Belastung bricht und zudem noch Blei enthält. Da die Figuren so unglaublich detailliert sind, ist genau das eben auch ein Fluch. Und nun wirft die Firma das weg, was sie groß gemacht hat: gut modellierte Zinnfiguren, die sowohl von Malern als auch von Warhammerspielern gekauft wurden. Doch jetzt beginnt eine Politik, die wieder voll und ganz auf Kiddies zielt. Super, Rackham macht den gleichen Fehler wie GW mit Herr der Ringe! Ich persönlich habe nichts gegen prepainted_Figuren - Denn im Endeffekt kann man so allen Malaufwand in Warhammer stecken und trotzdem noch nebei bemalt Confrontation oder Axis+Allies spielen, aber es scheint ja so als ob man gar nicht mehr die Wahl hätte. Und das kann einem nicht gefallen, insbesondere da man durch das Unterstützen von prepainted-Figuren ja umso mehr zu ihrer Verbreitung beiträgt und im schlimmsten Fall irgendwann nur noch diese erhält. Und falls Rackham damit jetzt wider eraten große Erfolge erzielt, könnte GW durchaus mitziehen. GW betont zwar ausdrücklich, dass sie immer nur unbemalze Miniaturen verkaufen werden, aber genau diese Erklärung sollte eienm Angst machen. Die gescheiterten Toyboxen waren schließlich auch schon sein Schritt in diese Richtung.
Gepostet von : Louen XIII am 22.08 - 12:07
Also ich fand die PP-Minis von Rackham zum größten Teil schon immer schlecht. Die CO-Dinger sind allerdings die Krönung.
Seltsam finde ich nur UrenSohns aka HerrUrian aka Vater Gans Kommentar, der mir gestern bei der Schlafanzugparty noch erzählte, wie toll er die Viecher findet...
Gepostet von : Dr.Cox am 21.08 - 11:27
... bis auf die 30, bzw. 40% aktionen, die machen spass!! zumindest den kunden ;)
Gepostet von : illychilly am 21.08 - 06:13
ich frag mich ja wieso die überhaupt auf die idee kommen, die confro minis jetzt auch prepainted (und so ich gehört habe auch aus plastik) zu machen. scheint ja tatsächlich leute zu geben die so auf die At-43 minis abfahren, dass sich rackham denkt "ok, dann können wir das prinzip ja übertragen" ... voll schade.

war mal ne firma die ich echt bewundert habe aber in letzter zeit machen mich die neuigkeiten überhaupt nicht glücklich.
Gepostet von : illychilly am 21.08 - 06:11


Ich denke auch, der Preis wirds entscheiden, die bemalten Repaerminis waren ja auch eher enttäuschend aber günstig zu haben. Wenn man das eher als Basisbemalung sieht, die man dann selbst noch verbessern kann, ists ok, aber spielbereit sehen sie wirklich nicht aus ...
Gepostet von : DerBesitza am 21.08 - 02:55
Die Kritiker haben sich ausgepowert und ignorieren den Dreck jetzt einfach.

Gut?
Gepostet von : UrenSohn am 21.08 - 02:31


Das mit den Affen ist nunmal Geschmackssache und ich persönlich schließe mich da Grombad an.

Aber heilige Kühe gibt's hier nicht, meiner Meinung nach sind die Prepainteds von Rackham schlichtweg zu teuer und alleine daher schon öde, weil ich doch zu gerne selber male. Einfach kaufen und ab ins Regal / auf den Tisch, da fehlt mir was ...
Gepostet von : Demorney am 21.08 - 02:16


Danke, Grombad.
Gepostet von : Jan G. am 21.08 - 01:47
Also davon mal ab, dass prepainted schon vorher von Reaper herausgebracht und da bereits zerrissen wurden und dass viele Leute ganz aufhören mit Confrontation weil die neunen Modelle bescheiden aussehen kann ich nur sagen, über die Affen zu meckern, nun dass geht zu weit. Was an einem Gorilla mit einem raketenwerfer aufm Rücken schlecht ist, dass muss man mir wohl noch beibringen und wenn eine Firma wie Rackham ein ganzes Volk als Homage an einen der grössten Klassiker des Sci-Fi Konis herausbringt, dann sollte man sich echt überlegen ob man das bemäckeln muss oder dann doch lieber nur die pre-painted, da hat man wenigstens nen Grund dazu.
Gepostet von : Thalsmond am 21.08 - 01:33
Wo bleiben eigentlich die Kommentare von all den Oberkritikern hier? Würde GW solche "schönen" prepainted Miniaturen herausbringen, dann wäre schon eine ganze Armee vernichtend darüber hergezogen. Und die putzigen Affen in ihren Konservendosen - höchst interessant. Aber wir haben ja alle ein Herz für Tiere...
Irgendwie kann ich mich ja des Eindrucks nicht erwehren, dass Rackham für einige so etwas wie eine heilige Kuh ist, während GW den Prügelknaben in allen Lebenslagen darstellt. Ist aber nur meine (subjektive) Meinung.

Schöne Grüße von Grombad
Gepostet von : Grombad am 21.08 - 12:46