[Vorherige News : "Gamezone Neuheiten und Anima ausgepackt"] [Archiv Index] [Nächste News : "Dark Sword, Privateer Press und neues Confro Starterset"]

01/30/2007 News : "Ein interessantes Jahr"

070128 (12k image)Das letzte Jahr hat gezeigt, dass der Tabletop Markt immer mehr kleinere, wachsende Spielsysteme und Miniaturenhersteller hervorbringt. Konkurrenz belebt zwar das Geschäft, doch langfristig werden vielleicht immer mehr Spieler zu neuen Table-Tops umsteigen. Da uns diese Entwicklung als Shop und Spieler natürlich interessiert, haben wir passend dazu eine kleine Umfrage gestartet, die man rechts in der Infoleiste findet !
Was leider nicht ausbleibt bei den "kleineren" Systemen, sind immer wieder Ärgerlichkeiten beim Versuch, einen vernünftigen Lagerbestand und eine kurze Lieferdauer zu garantieren.

Normalerweise haben wir jeden Artikel im Shop vorrätig, leider kann es zu Lücken kommen, wenn der Hersteller selbst nicht liefern kann. Momentan warten wir teilweise auf Nachlieferungen vom letzten Jahr, daher kann es bei einigen Sortimenten etwas dauern. Hier ein kleiner Überblick :
Reaper Miniaturen : Wir haben mittlerweile direkt in den USA bestellt, die Ware ist gepackt und unterwegs, wird wohl noch ca. 10 Tage dauern. Einige Posten waren seit Monaten im deutschen Grosshandel im Rückstand ...
Magnificent Egos : Hat der deutsche Vertrieb seit Wochen nachbestellt, der Hersteller scheint aber ein wenig überfordert angesichts der grossen Nachfrage. Gut 20% zur Zeit bei uns nicht vorrätig.
Flames of War : Super, 3 Tage Lieferzeit - die bekommen von mir ne dicke Valentinskarte !
Rackham : AT43 ist immer mal wieder ausverkauft, der Rest zu 95% lieferbar. Alles vorrätig.
Infinity, Corvus Belli : Fast alles schnell verfügbar, ausserdem haben wir einen grossen Bestand.
Gamezone : Da wir jeden Artikel 3-5x auf Lager haben, können wir fast immer alles sofort liefern.
Warmachine : War schonmal besser, teileweise grosse Rückstände, wir versuchen, immer alles 2-3x auf Vorrat zu halten


Antworten : 20 Kommentare


@Wörna da Burna
zu anima taktics kann man noch nicht so viel sagen, da das spiel neu ist und es bisher kaum erfahrungen in der richtung gibt. aber das spielsystem baut auf wenige minis (3-6 minis pro spieler) in erster linie versucht man seine minis so zusammen zu stellen, das sie untereinander mit ihren sonderfähigkeiten gegenseitig unterstützen (also ein ähnliches prinzip wie warmachine). das spiel geht eigentlich recht schnell, zumindest nach dem was ich gesehen habe. vorallem gibt es einige nette aspekte im spiel (aktionspuntke die sich nach und nach wieder aufladen).

bei infinity kann man nur sagen, sehr zu empfehlen, neben rezolution hat infinity die derzeit besten regeln (was man z.B. von confrontation nicht behaupten kann, dort gibt es nur ein totales chaos). infinity paart sehr gut si fi mit realistischen reglen sprich toter winkel bei indirekten feuer, oder das ein infantrie modell das auf offenen gelände von einem schweren MG getroffen wird, ist zu 95% tot. dazu gibt es tolle sachen wie das hacken von drohnen, schwerer infantrie oder kampfanzügen. angeblich sollen in den nächsten wochen die deutschen reglen als pdf datei erscheinen.
Gepostet von : sybarith am 09.02 - 11:00


Hm, muss eingestehn das ihr euch mit dem thgema mehr auseinandergsetzt habt als ich^^. Dann könnt ihr mir auch sicher weiterhelfen. Ich habe großes Interesse an Infinity und Anima Tactics sind die Systeme und Miniaturen zu empfehlen?
Danke im Vorraus
Gepostet von : Wörna da Burna am 01.02 - 09:37
Noch ein Nachtrag...

40k ist wirklich traurig, ich hab 3 Armee und finde das Spielsystem einfach nur erbärmlich, primitiv und fällig langweilig. Ich habe seit sicher einem Jahr keine richtige schlacht ausgetragen.
Harte Worte, ja. aber mal ehrlich, ein Strategie spiel sollte sich über die Strategie eintscheiden und nicht über die Aufstellung der Truppen und dann dem einen Wurf. Meist gilt leider: Anfangen = Sieger.
Ohne einem Tisch der eigentlich nur aus Geläde besteht und !sinnvollen! Missionen kann man das Spiel meiner Meinung nach fast vergessen
Gepostet von : Rabenstein am 01.02 - 09:02


nun ja, die antwortmöglichkeiten sind begrenz...

Ich spiele eine Armee in mit nur wenigen Original Figuren sind, bzw. die mehrheit meinr Figuren sind Umbauten, dabei sind die Truppen meist GW Einzelteile nur die Helden, keine einzige GW Figuren, bzw. ein Umbau. Hasselfree, Freebooter und Reaper sind mein Favoriten.

schöne Grüße
Gepostet von : Rabenstein am 01.02 - 08:58


@ Wörner:
Also ich habe 40 k noch nicht gespielt, obwohl ich an einer Orkarmee bastle und male, aber ich habe von VIELEN verschiedenen Leuten (und auch vielen GW-Kunden) gehört, daß WH40k leider das derzeit so ziemlich schlechteste Tabletop ist, welches es gibt.^^
Was ich persönlich schade finde, weil ich mich gerade erst beginne, für den eher simplen Charakter der Modelle zu begeistern.
Vom Spielsystem her jedenfalls liegt für mich Confrontation ganz klar vorne(hab ansonsten Warmachine, AT-43 und Infinity ausgetestet).
Vor allem, daß man nicht eine Runde lang warten muß, bis der Gegner alle Aktionen abgehandelt hat, sondern, daß man ständig reagieren kann, macht einen besonders taktischen Aspekt aus.
Auch der Hintergrund und vor allem die Aufmachung von Confrontationartikeln sind einfach ziemlich einladend.
Nur meine bescheidene Meinung. ;)
Gepostet von : UrenSohn am 31.01 - 08:48
wobei ich zugeben muss das ich mit dem System von Flames of War nicht auskenne.^^Mag sein dass das für Freunde des Realismus eher geeignet ist.
Gepostet von : Wörna da Burna am 31.01 - 02:48
@Jarhead
was den Detailreichtum andere systeme angeht gebe ich dir Recht.Für jeden der Miniaturen sammelt um sie zu bemalen oder um zubauen ist GW nicht zu empfehlen. Und auch wenn ich mich wiederhole, jeder der Tabletops spielt weil er die Schlacht an sich geniesst und sich das Aufeinandertreffen von Spalta und Weichlingbirne vorstellen kann ist ein GW System ans Herz gelegt und wird diese auch weiterhin spielen.
Gepostet von : Wörna da Burna am 31.01 - 02:45
Ich persönlich spiele max. 1x im Jahr - ansonsten bemale ich in erster Linie - und da haben mittlerweile viele andere kleine Hersteller viele sehr schöne Minis auf dem Markt, mit deren Athmosphäre, trotz toll ausgearbeitetem Hintergrund manche andere Hersteller von der Liebe zum Detail nicht mithalten können. Vor allem bei Massenplastikware, die übrteuert ist (mMn). Ich bevorzuge Figuren von anderen Systemen...
Gepostet von : jarhead am 31.01 - 07:39
Ich habe mit GW angefangen und werde auch dabei bleiben! Habe meine Erfahrungen mit Confrontation und Warmachine gemacht und es hat mich nicht gerade vom Hocker gehaun. GW hat bei Warhammer und 40k eine atemberaubende welt erschaffen, ihre Stories und Hintergründe sind so liebevoll ausgearbeitet das man sich während eines Spiels (Fantasie vorausgesetzt) die Schlacht richtig vorstellen kann. Gut der Aspekt das GW immer teurer wird schlägt schon stark auf den Magen. Viele Neulinge werden von den Preisen abgeschreckt. Woher soll man das Geld für einen Riesen haben, wenn man noch zur Schule geht. Da bringt es auch nix wenn er noch so liebevoll und endlich aus Plastik ist. Trotz allem halte ich die GW Systeme für jeden der sich mit seinen Armeen gern identifiziert am geeignetesten.
Gepostet von : Wörna da Burna am 31.01 - 12:08
@Zaphod: schon mal daran gedacht, selber demospiele zu machen und sich damit einen eigenen spielerkreis auf zu bauen. die ausrede "es gibt ja keine spieler in der nähe" ist ja wohl sowas von lam. was glaubst du wie es vor ca. 15 jahren ausgesehen hat, da hast du auch kaum GW spieler gefunden. da mußte man sich auch anstrengen und selber einen spielerkreis aufbauen. da gab es auch noch kein internet wo man auch recht eifnach leute mit den selben interessen finden konnte oder sich über neue neue minis usw. informieren konnte. man soltle mal etwas mit der zeit gehen und nicht faul sein.

und nur mal am rande, es gibt nicht nur systeme die GW hier und da mal übertreffen, sodnern auch im gesamtkonzept auf jedem gebiet besser sind.
Gepostet von : sybarith am 30.01 - 10:49


Naja, es gibt natürlich viele kleinere Spieleanbieter und einige (z.B. AT-43) haben interessante Ansätze, weil man eben spielen kann und nicht malen 'muss'.

Es gibt auch sicherlich viele Spielsysteme, die in Einzelaspekten besser sind als GW. Aber Betamax und Video2000 (die Älteren unter euch mögen sich erinnern) waren auch bessere Systeme als VHS. Haben sich trotzdem nicht durchgesetzt, weil es einfach keiner genutzt hat.

Und so sehe ich das auch mit GW. Wer möchte schon ein Spielsystem, wo der nächste Spielpartner im Durchschnitt 200km entfernt wohnt? Also. Ich bleibe bei VHS. Ich meine GW. Bis die DVD erfunden wird :D

Zaphod
Gepostet von : Zaphod am 30.01 - 09:12


mir fehlt auch die eine oder andere antwortmöglichkeit. am ehesten würde für mich zutreffen " Ich werde teilweise wechseln und weniger GW kaufen !" nur das GW für mich nur ein nebending ist. es gibt halt eine menge nicht GW minis und spiele die eifnach besser sind. ich spiele vorwiegend nicht GW spiele und 40k und WHF nur noch nebenbei. es gibt auch genug leute die schon komplett mit GW aufgehört habe und nur noch nicht GW systeme spielen. solche möglichkeiten sollten definitiv beschäftigt werden.
Gepostet von : sybarith am 30.01 - 08:23
Es fehlt auch "bin bereits komplett umgestiegen und vermeide GW seitdem"
Gepostet von : Demorney am 30.01 - 04:34
Bei uns gibts schon recht wenig GW-Spieler und schon gleich gar niemanden, der ein anderes System spielt.
Folglich bleibe ich GW treu, auch wenn mich z.B. Starship Troopers oder Confrontation schon sehr interessieren würden.
Auch Battlefield Evolution würde mich interessieren, allerdings gefallen mir da die Minis nicht so sehr; evtl werd ich mir aber die Regeln besorgen.

Cya!
Gepostet von : JimmyPopCFH am 30.01 - 03:18


Also ich spiel ja bis jetzt auch nur Gw table tops aber halt auch mit anderen figuren weil ich finde gw is einfach zu teuer geworden.
aber ich denke ich werde zum mindestens weiter nach Gw regeld spielen
Gepostet von : Malus am 30.01 - 03:06
Mein Hobby hat mit Warhamemr Fantasy angefangen und ich bin dem Spiel treu geblieben. Allerdings verwender ich für meine Truppen auch Figuren anderer Spiele - siehe vor allem Gamezone derer Figuren sehr sehr stimmig aussehen :D ich werde auch weiterhin die Augen offenhalten für passende Figuren für meine Armeen.
Gepostet von : Malus Darkblade am 30.01 - 02:54
Wäre schön wenn der On-Line Shop mal die FoW Neuheiten einarbeiten würde
Gepostet von : Mister_Pink am 30.01 - 02:00
@becko
Gute Wahl mit FoW anzufangen :)
Gepostet von : Mister_Pink am 30.01 - 01:59
Moin zusammen, mir fehlt auch ein Punkt "Ich spiele GW, aber intressiere mich auch für andere Systeme". Ich werde so schnell nicht mit GW aufhören, da bei uns ja alle GW spielen, aber trotzdem werde ich bald noch mit Flames of War beginnen.
Gepostet von :
becko am 30.01 - 01:09
Die Umfrage setzt allerdings voraus, daß man mit GW-Spielen angefangen hat, was bei vielen ja gar nicht der Fall ist. ;)
Von daher kann ich an dieser Umfrage nicht teilnehmen.
Ich habe Confrontation, Infinity, und viele andere Miniaturen hier(auch GW inzwischen), spiele aber fast nur Confrontation.
Gepostet von : UrenSohn am 30.01 - 12:52