Ithandir - Blade of Eternity 

- Büste von Andrea Miniatures aus der Warlord Serie-

Bemalbericht von Manuela Hirschfeldt

 

 

Die Büste von Ithandir ist aus Resin gegossen und der Guss ist, wie von Andrea Miniatures auch gar nicht anders gewöhnt, sehr gut. Also: Auspacken, freuen und im Dreieckspringen und schon kann man mit dem Bemalen loslegen ;) Die Büste habe ich standardmäßig mit schwarz sprüh-grundiert. Farben sind Citadel Farben von Games Workshop (GW) und Vallejo Model Color (VMC).

 

Diesmal funktioniert das "Tutorial" eher als eine "Malbeschreibung". Es ist diesmal etwas textlastiger, dafür gibt`s alle Farbangaben wie gewohnt und natürlich auch trotz mehr Text, (hoffentlich) schöne Bilder ;) Das ist natürlich nur ein relativ kurzer Bericht und keine "Weisheit", erlaubt ist was gefällt undfür die Vorgehensweise beim Malen gibt es sicherlich so viele Methoden, wie es Maler gibt. Aber mich würde es freuen, wenn es vielleicht dem Einen oder Anderen als Inspiration dient und sei es nur dazu mal wieder die eigenen Farben auszupacken ;)

 

Das Gesicht Zuerst widme ich mich dem Bemalen des Gesichts aus zwei Gründen:

1) Das Gesicht ist das "charaktervollste Teil" der Büste und auch allgemein einer Figur (jedenfalls meistens ;) ). Hierdurch kann man Stimmung, Atmosphäre,Charakter, etc. schon sehr gut bestimmen.

2) Das Gesicht ist außerdem meistens ein Fokuspunkt, dh. hier schauen Betrachter als erstes hin und es lohnt sich insbesondere hier mehr Zeit zu investieren.

Grundfarbe ist 035 Brown Rose (VMC) mit 134 USA Tan Earth (VMC). Die ersten Schatten wurden gemalt in dem zur Grundfarbe etwas Midnight Blue (GW) gemischt wurde.

Die ersten Highlights wurden mit Brown Rose und 020 Sunny Skintone (VMC)  verwirklicht. Hierdurch erhält man einen schönen helleren Hautton, der sich aber nicht ins "Schweinchenrosa" verwandelt ;) Die Highlights wurden durch weitere Zugabe von Sunny Skintone verstärkt.

Die Schattenbereiche werden gleichzeitig noch stärker abgedunkelt, da das Kontrastverhältnis noch nicht ganz passte und alles noch etwas unnatürlich und "unlebendig" aussah.

Hier habe ich in den Schatten ein "Ölwashing" mit Van-DykeBrown vorgenommen, was nochmal eine "Verbindung" zwischen den verschieden beleuchteten Bereichen schafft.  Übergangsbereiche wurden mit Brown Rose wieder angeglichen und somit der Farbverlauf wieder ordentlich hergestellt.

Weitere Highlights erfolgen mit BrownRose mit Sunny Skintone (wie vorhin) mit 027 Basic Skintone (VMC). Hierdurch wird gewährleistet, dass die Haut nicht "zu gelblich" wird, das mit Sunny Skintone recht schnell passieren kann, immerhin soll der gute Elf ja nicht an Gelbsucht leiden ;) Außerdem kann man sich bei der Größe der Büste sehr schnell verschätzen wenn es um die Wirkung der Farben geht. Zu "Schweinchenrosa" darf er auch nicht wirken, weshalb ich der Meinung war, dass die Mischung sich ziemlich gut für den edlen Herren eignete :) (außerdem wollte ich auch auf keinen Fall einen "Bbeichen" Elfen)

Abschließend erfolgte noch eine Lasur mit Dwarf Flesh (GW) in den Bereiche die vom Schattenbereich zu den "Mitteltönen" übergehen, in mehreren Schichten, wobei hier mit sehr stark verdünnter Farbe gearbeitet wird.

Die Farbe vorsichtig mit dem Pinsel aufnehmen, etwas an Papier abstreifen und dann mit viel Gefühl auftragen. Es darf nicht zu einer "Wasseransammlung" kommen, sonst entstehen hässliche Ränder beim Trocknen. Zwischen jeder "Schicht" die vorherige trocknen lassen (falls die Farbe immr noch zu "feucht" war, sonst verschmiert man die "Schichten" schnell und es sieht unschön aus)

Ausbesserungen erfolgen wieder mit der Grundfarbe und die Highlights werden wieder verstärkt indem in den "Highlight"-Mix mehr Basic Skintone hinzugegeben wird.

   
Die Rüstung: Die Farben der Produktbemalung wissen zwar schon sehr zu gefallen, dennoch wollte ich unbedingt einen anderen Weg gehen und wärmere Farben verwenden. Nach einigen Ideen fiel meine Wahl schließlich auf einen dunklen Rotton für die Rüstung. Mit den goldenen Verzierungen war ich überzeugt davon, dass die Farben gut zusammen passen würden. Ebenfalls hatte ich von Anfang an schon Vorstellungen für den Mantel und die  rote Farbe passte sehr gut in meine Vorstellung hinein ;) Lange Rede kurzer Sinn: Es geht weiter :)

Wie schon gesagt als Grundfarbe wählte ich ein relativ dunkles Rot, nämlich: 034 Burnt Cadmium (VMC) und bemalte damit den kompletten Bereich der Rüstung in mehreren Schichten.

Als nächstes widmete ich mich erst den Schatten. Diese bildete ich mit Burnt Cadmium und 174 Leather Brown (VMC) als erste Schichten. Ich arbeitete wieder mit stark verdünnten Farben um einen ersten Übergang zwischen Grundfarbe (die ich in ihrer Intensität erhalten wollte) und Schattenbereichen zu schaffen.

Für die dunkleren Schattenbereiche gab ich mutig etwas Liche Purple (GW) hinzu und nach und nach etwas Chaos Black (GW) , damit Schicht für Schicht dunkler werden würde, bis ich zufrieden war.

Die Hightlights waren bei der Rüstung sehr einfach zu malen. Einfach die Grundfarbe Burnt Cadmium (ich mag die Farbe :) ) nehmen und etwas Blood Red (GW) hinzugeben. Wieder den ersten Übergang vorsichtig und sauber schaffen, dann etwas mutiger mehr Blood Red hinzugeben und somit immer "heller" werden, hier braucht es nicht viel Arbeit, bis ein natürliches Ergebnis vor einem steht..

Ich rate davon ab mit Weiß oder Rosa (Hautfarbe) aufzuhellen, denn man erhält schnell ein rosanes "Endprodukt", was nicht in das Gesamtbild passt. Wer es heller möchte, der sollte zunächst einen dunkleren Orange-Ton dazugeben (aber mit Gefühl!!), hierdurch gewinnt man eine etwas hellere Farbe ohne ins gefürchtete "Rosa" zu verfallen und man kann Die helleren Bereiche kräftigen. Dennoch:Auch hier vorsichtig sein, sonst ist man schneller komplett "Orange" als wie einem lieb ist ;)

Abschließend sollen noch die Gravierungen hervorgehoben werden, was ich erst später tat. Aber man kann es auch gleich sofort machen (nicht dass man es beinahe vergisst wie ich *G*). Dies erreicht man indem man mit stark verdünnter Farbe oder einem Ink, hierzu eignet sich jeder dunkle Braunton, am Besten noch eine Winzigkeit Schwarz hinzugeben, dann wird es noch deutlicher. Man fährt die Muster einfach mit einem spitzen Pinsel nach, die Farbe sammelt sich in den Vertiefungen und wird wunderbar hervorgehoben. Wenn man danebengemalt hat, am besten schnell mit einem Wattestäbchen zum Beispiel die Farbe "wegwischen". Aber besser ist es man malt gleich behutsam ;)

 

 

   
Das Metall: Das Kettenhemd ist einer der "metallenen" BEreiche der Figur. Es sollte "Silber" werden, aber hierbei nicht zu sehr in den Vordergrund treten.

 

Deshalb entschied ich mich als Grundfarbe für einen eher "untypischen" Farbton, nämlich "Tin Bitz" (GW). Anschließend folgte eine Schicht Boltgun Metal (GW). Danach wurde der komplette Bereich mit Devlan Mud (GW) "Gewaschen" ;) Das Zeug sammelt sich sehr schön in den Vertiefungen und sorgt für einen schönen, natürlichen Effekt auf Metallfarben. Anschließend besserte ich gezielt mit Boltgun Metal nach um ein sauberes Bild zu erhalten.

 

Kanten und "Highlight"-Bereiche wurden mit Chainmail (GW) akzentuiert und die Schuppen in den "hellsten" Bereichen vorsichtig gehighlighted.

Zum Abschluss verwendete ich für die allerhellsten Bereiche die alkoholhaltige Farbe "Plata liquido silver 790" (VMC). Die Farbe ist sehr gewöhnungsbedürftig in der Verwendung, aber dieses strahlende Silber ist einfach unbezahlbar schön!

 Aber: Achtet euf Eure Pinsel, nehmt hierfür wenn ihr nur Wasser und Seife und keinen Pinselreiniger zum Reinigen habt, nicht eure teuersten Pinsel zum Malen, denn die Pinsel werden durch die Reinigungsprozedur nicht gerade geschont und können schnell bleibende Schäden davontragen ^^;

Ein abschließendes Wahsing mit Scorched Brown (GW)  und Catachan Green (GW) bildeten den Abschluss und schafften gleichzeitig einen "Übergang" zum Mantel und sorgten für ein harmonisches Gesamtbild.

Das Gold wurde ebenfalls mit Tin-Bitz als Grundfarbe aufgebaut. Anschließend folgten Shinig Gold (GW) , 792 Gold (VMC).

Der Rand wurde leicht mit Mithril Silver (GW) akzentuiert und partiell wurde ein Wahsing mit Scorched Brown (GW) vorgenommen. Enige Bereiche wurden mit HIlfe von Brazen Brass (GW) angepasst und ein weicherer Übergang zwischen den Farben realisiert.

 

 

   
Der Umhang:  Ich wusste von Anfang an, dass ich den Mantel in einem natürlichen "Camo-"Grün haben wollte, hierfür eignet sich Catachan Green sehr gut.

 

Für die Grundfarbe nahm ich eine der Foundation Farben von Games Workshop, nämlich: Knarloc Green. Dese verdünnte ich etwas (!etwas, nicht "ich mache einen Teich daraus" ;) ) und mischte etwas Chaos Black und Scorched Brown darunter um gleich meine gewünschte Grundfarbe zu erhalten, denn Knarloc Green allein war mir viel zu hell und sieht etwas unpassend aus.

Ein großer Vorteil der Foundation Farben liegen in ihrer extrem hohen Deckkraft und kurzen Trocknungszeit. Dennoch hüte ich mich davor die Farben "pur" zu verwenden, da ansonsten schnell ungeliebte Überraschungen (wie dicke Farbschichten welche Details ver"kleben") oder krsselige Oberflächen auftreten können.

Durch den Grundanstrich kann ich hier relativ schnell zu den Highligths übergehen. Diese stelle ich zunächst mit Catachan Green her.

Dann mische ich Catachan Green mit einer Winzigkeit Camo Green (GW) (das ist relativ hell, weshalb man sehr aufpassen muss nicht zu hell zu werden beim ersten Schritt des weiteren Aufhellens. Es entsteht sonst eine harte Grenze zwischen Catachan Green und der neuen Aufhellfarbe)

Einige Bereiche der Schatten wurden mit Scorched Brown leicht verstärkt und andere Bereiche mit Shadow Grey lasiert um dem Umhang noch einen besonderen Touch zu verleihen, der sehr gut zum Rest der Figur passt und kleine Spielereien für das Auge mit "Kalt-/Warm-Kontrasten" zu bieten.

   
Abschluss:  

Die Haare wurden natürlich auch noch bemalt ;) Das Rezept hieß hier: Scorched Brown (GW)  mit Chaos Black (GW) ;) Und in die Schatten malte ich noch etwas lila, aber hier ebenfalls behutsam vorgehen und nur einen "Hauch" verwenden ;)

 

Zum Schluss wurde die Figur auf einem Rundsockel befestigt und mit Green Stuff ein Schildchen angefertigt und bemalt ;)

Und der fließige Beobachter wird auch feststellen, dass Ithandir nun auch über Augen mit Pupillen, gefärbte Lippen und etwas Rouge auf den Wangen verfügt, wodurch er gleich lebendiger (und ein wengi freundlicher)  wirkt ;) die roten Bäckchen kann man einfach mit rötlicher, verriebener Pastellkreide und einem weichen Pinsel realisieren. Wahlweise geht natürlich auch lasieren, aber warum kompliziert, wenns auch einfach geht ;)

Der "Edelstein" wurde genauso wie die Rüstung bemalt, und erhielt nachdem die Büste mit Mattlack behandelt wurde zum Schluss noch etwas Glanzlack "to shine" ;) Ebenso wie die Augen (aber nur ganz wenig und sehr sehr dünn) ;)

Da der angegossene "Sockelstumpf" in schwarz mir auch viel zu langweilig war, habe ich die eingravierten "Rillen" noch mit Gold ausgelegt ;) Was natürlich absolute Geschmackssache ist, ich hoffe es gefällt nicht nur mir ;)

  Das wars für dieses Mal, ich wünsche Euch viel Spaß und ich hoffe der eine oder andere fand das Geschriebsel zumindest ein wenig nützlich und wie gesagt, nutzt die Frühlingsenergie und packt mal wieder die angestaubten Farben aus ;)