Fanatic Army Paint, die Quick-Shades im Vergleich

Eine Gruppe Elfsera Abenteurer vor und nach dem Dippen mit dem neuen Quickshade. Die beiden linken Miniaturen wurden mit Soft Tone behandelt, die beiden nächsten mit Strong Tone und die Dame ganz rechts mit Dark Tone.
Vor und nach dem Auftragen des Soft Tones mit dem Pinsel. Da wir es dünn aufgetragen haben, sieht man kaum einen Unterschied, die Figur ist aber trotzdem mit sehr griff-festem Lack geschützt und glänzt nicht.
Vor und nach dem Auftragen des Soft Tones mit dem Pinsel. Sehr stark aufgetragen schattiert es leicht, die Figur wirkt plastischer und mehr Details werden hervorgehoben. Trotzdem bleibt der Grundton fast unverändert und die Figur ist versiegelt.
Vor und nach dem Auftragen des Strong Tones mit dem Pinsel. Hier sieht man sofort den positiven Unterschied, obwohl sparsam aufgetragen wurde. 2 Pinsel voll reichen für ein Modell, die Figur ist insgesamt etwas matter und der Shade hat sich schön in der Vertiefungen abgesetzt.
Vor und nach dem Auftragen des Strong Tones mit dem Pinsel. Besonders am Rock sieht man nun eine schöne Schattierung, der neue Shade verträgt sich auch mit hellen Farben bestens !
Vor und nach dem Auftragen des Dark Tones mit dem Pinsel. Der neue Dark Shade verhält sich mehr wie ein Ink und trocknet in den Vertiefungen und Rändern des Modells. Die Farbe bleibt dabei fast völlig gleich, besonders bei schon selbst schattierten Modellen zu empfehlen.
fantasyladen.de 2008